Kalkstein / Jura Marmor Info

Materialinformationen:


Wie bei jedem Gestein gibt es auch für den Kalkstein / Jura Marmor eine vielzahl an Unterarten und somit verschiedenste optische Möglichkeiten der Gestaltung. Welches Material bei Ihnen zum Einsatz kommt ist natürlich vorwiegend eine Geschmackssache. Sollte eine Kaufentscheidung für einen speziellen Wohnbereich anstehen, macht es Sinn hierfür maßgebliche Muster zur Hilfe zu nehmen (z. B. Muster des Küchenfurniers bei der Entscheidung für eine Küchenoberfläche aus Stein ...).

Eine grobe Unterscheidung, die auch konsequenzen für den späteren Umgang (Empfindlichkeit, Reinigung & Pflege) mit sich bringt ist die Oberflächenberarbeitung:

Kalkstein / Jura Marmor fein/poliert:

(poliert, feingeschliffen, feingebürstet)

Durch entsprechende Schleifarbeiten entsteht die feine Oberfläche, die in einer Vielzahl von Anwendungen, meist im Innenbereich, zur Anwendung kommt. Hierdurch erhalten Sie eine sehr edle Optik des Gesteins, die allerdings auch spezieller Behandlung bedarf. Beschädigungen der Oberfläche durch mechanische Einwirkungen (Kratzer durch Straßenschmutz, im Rahmen von Bauarbeiten etc.) wie auch chemische Beschädigungen (Säuren im Lebensmittelbereich, falsche Reinigungsmittel etc.) sind hier folgenreich, da dadurch der Glanz der Oberfläche beeinträchtigt wird und dauerhaft matte Stellen entstehen. Je nach Intensität der Beschädigung kann dies mit einer Reinigung nicht mehr Rückgängig gemacht werden. Im schlimmsten Fall ist ein mechanisches Abschleifen oder der Austausch des Kalksteins die letzte Lösung.

Kalkstein / Jura Marmor rau:

(gestockt, grobgebürstet, gestrahlt, grobgeschliffen)

Die Oberfläche ist in der Regel Matt und weist grobe Poren auf. Durch die Unebenheiten können sich schneller Schmutze in den Porenbereichen einlagern, die mit einem einfachen Wischen nur schwer entfernt werden. Im Außenbereich ist durch diese Oberflächensituation eine schnellere Vermoosung etc. gegeben, da die “Mulden” gute Rahmenbedingungen für einen Bewuchs geben. Bei diesen unbehandelten Oberflächen ist eine regelmäßige Bürstenreinigung sinnvoll, die in den Unebenheiten eindringt und die Ablagerungen entfernt. Da die Oberfläche bereits matt ist, ist die Gefahr von Mattierungen aufgrund von Reinigern und Säuren nicht in dem Maß vordergründig wie im feinen Oberflächenbereich.

Solnhofener Platten:

Auch Solnhofener Platten zählen zu den Kalksteinen / Jura Marmor. Hierzu haben wir eine gesonderte Site erstellt, welche Sie unter www.solnhofenerpflege.info finden.

Kalkstein Reinigen, Imprägnieren, versiegeln und pflegen
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok